Warning: preg_replace_callback(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 22 in /homepages/4/d96243032/htdocs/ArbeitCaritas/wp-content/plugins/so-widgets-bundle/base/siteorigin-widget.class.php on line 798

Warning: preg_replace_callback(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 22 in /homepages/4/d96243032/htdocs/ArbeitCaritas/wp-content/plugins/so-widgets-bundle/base/siteorigin-widget.class.php on line 798

Warning: preg_replace_callback(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 22 in /homepages/4/d96243032/htdocs/ArbeitCaritas/wp-content/plugins/so-widgets-bundle/base/siteorigin-widget.class.php on line 798

Warning: preg_replace_callback(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 22 in /homepages/4/d96243032/htdocs/ArbeitCaritas/wp-content/plugins/so-widgets-bundle/base/siteorigin-widget.class.php on line 798

GUTES GELD

Gute Arbeit braucht gute Konditionen. Dafür sorgen wir – auch mit vielen übertariflichen Leistungen.

„Der Wechsel zum Caritasverband
war die richtige Entscheidung“

Michaela Dück war als Azubi unzufrieden – bis sie zur Caritas wechselte

„Bevor ich zum Caritasverband Paderborn gekommen bin, war ich Auszubildende in einem privaten Pflegedienst. Dort war ich sehr unzufrieden mit den Arbeitsbedingungen. Als mir meine Mitschüler im Fachseminar rieten, den Arbeitgeber zu wechseln, habe ich mich beim Caritasverband Paderborn beworben.
Der Verband hat einen guten Ruf und wie sich herausstellte, war der Wechsel die richtige Entscheidung. Die Konditionen sind viel besser. Im zweiten Ausbildungsjahr erhalte ich 150 Euro im Monat mehr als vorher.
Außerdem kommen Zuschläge und Zusatzleistungen hinzu, die vorher überhaupt nicht denkbar waren, wie das Weihnachtsgeld oder wenn ich am Wochenende oder an Feiertagen arbeite. Der Caritasverband bietet mir gute Perspektiven. Ich möchte in meinem Beruf noch etwas werden und das ist bei der Caritas möglich.
Nach dem Wirtschaftsabitur habe ich in der Verwaltung des väterlichen Betriebs gearbeitet. Danach bin ich viel gereist, habe ein eigenes Bistro geleitet und in England gelebt. Aber eigentlich wollte ich immer etwas Soziales
arbeiten. Zuerst war ich Präsenzkraft in einer Senioren-Wohngemeinschaft, bevor ich mich zu der Ausbildung entschlossen habe. Jetzt habe ich das Gefühl, dass ich angekommen bin. Vor allem die Arbeit mit Menschen mit Demenz sagt mir zu – das ist das, was ich nach der Ausbildung machen will.“

Michaela Dück (43) ist Auszubildende im Clemens August von Galen Haus. Das Foto zeigt sie mit dem Trostspender in der Kurzzeitpflege für Menschen mit Demenz im Haus St. Antonius. Nach der Ausbildung möchte Michaela Dück dort arbeiten.

Das sind Sie uns wert

Gute Mitarbeiter langfristig an uns zu binden ist für uns wichtig. Daher ist unsere Antwort auf gute Arbeit:

  • ein sicherer, in der Regel unbefristeter Arbeitsplatz
  • ein Gehalt nach dem attraktiven Caritas-Tarif einschließlich Jahressonderzahlung oder Weihnachts- und Urlaubsgeld
  • ein Urlaubsanspruch von 36 Urlaubstagen pro Jahr in der Sechs-Tage-Woche oder von 30 Urlaubstagen pro Jahr in der Fünf-Tage-Woche
  • zusätzliche Altersvorsorge mit der Kirchlichen Zusatzversorgungskasse KZVK
  • die Möglichkeit, eine bezuschusste betriebliche Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsprüfung abzuschließen